Bus- oder Bahnfahrten mit Hund und Katze

Bus- oder Bahnfahrten mit Haustieren: Jeder der seinen Hund oder seine Katze unterwegs mitnehmen möchte, fragt sich sicher, wie es sich eigentlich mit den Tieren im Bus oder in der Bahn verhält. Nachfolgend werden einige gute Tipps, Hinweise und Regeln erläutert, die beachtet werden sollten, um das Tier stressfrei mitzunehmen.

Dürfen der Hund oder die Katze mit Bus oder Bahn mitreisen?

Das Haustier kann im Zug oder Bus mitfahren, wenn bestimmte Bedingungen beachtet und eingehalten werden. Das Tier muss während der gesamten Fahrt unbedingt beaufsichtigt werden und sollte sich ruhig und gesittet verhalten. Die mitreisenden Fahrgäste dürfen sich davon nicht gestört oder belästigt fühlen. In diesem Fall sollte das Abteil gewechselt werden. Im Speisewagen gilt ein Hundeverbot. Bei längeren Reisen ist es empfehlenswert, im Zug ein Schlafwagenabteil zu wählen. Dieses muss jedoch zur Alleinnutzung gebucht werden, damit der Hund zugelassen ist. Folgende Tiere werden akzeptiert, wenn die anderen Fahrgäste keinen Einspruch erheben:
  • Kleintiere mit einem Gewicht von maximal sechs Kilogramm, die in einer Tasche oder einem Korb untergebracht sind
  • Hunde mit einem Maulkorb
Der Fahrpreis richtet sich in der Bahn für einen Hund danach, ob er in eine Box passt, die nicht größer als eine übliche Reisetasche sein sollte. In diesem Fall gilt der Hund bzw. die Box als Handgepäck und kann kostenfrei mitreisen. Für einen größeren Hund wird der halbe Fahrpreis fällig.

Transportbox, Leine und Maulkorb

Tiere, die in keiner Transportbox mitgenommen werden, müssen an der Leine gehalten werden sowie einen Maulkorb tragen. Eine Ausnahme bilden Blindenführhunde und andere Diensthunde. Die Leine sollte stets so kurz gehalten werden, dass kein Kontakt zu anderen Fahrgästen und Artgenossen entsteht. Katzen reisen am sichersten und komfortabelsten in einer stabilen Transportbox, in der sie nicht ausbrechen können. Katzen haben häufig Angst und benötigen eine Zeit lang, um sich an eine Box zu gewöhnen. Sie sollte frühzeitig gekauft und in der Wohnung aufgestellt werden. Eine Kuscheldecke, Leckerlies oder etwas Futter können die Box vertrauter machen. Auf keinen Fall sollte die Katze unterwegs aus der Box herausgenommen werden. Das Risiko, dass sie aufgrund einer Panik mit einem Fluchtverhalten reagiert, ist hoch. Wenn der Hund oder die Katze zu ängstlich sind oder Reisen schlecht vertragen, kann der Tierarzt ein Beruhigungsmittel verschreiben.

Hund oder Katze im Vorfeld an die Fahrt gewöhnen

Wenn eine Bus- oder Bahnreise mit der Katze oder einem Hund geplant ist, sollte es dem Tier so angenehm und auch sicher wie möglich gemacht werden. Dazu gehören eine rechtzeitige Gewöhnung und gründliche Vorbereitung auf die Veränderungen, die mit der Fahrt im Zusammenhang stehen. Gut vorbereitet bedeutet stressfreier. Was sowohl für das Tier als auch den Halter gilt. Die Bahn- oder Busfahrt kann auf Kurzstrecken mehrfach ohne Gepäck geübt werden. Bei diesen Testfahrten hat das Tier die Möglichkeit, sich an alles, was mit der Fahrt in Verbindung steht, zu gewöhnen, beispielsweise die vielen Menschen, die Enge, die ungewohnten Bewegungen und Geräusche. Das alles kann für eine Reizüberflutung sorgen. Etwas zum Kauen oder Leckerlies können beruhigend wirken und Stress abbauen.

So reisen Sie stressfrei mit ihren Haustieren

Für Hunde und Katzen ist das Fahren mit Bus oder Bahn aufgrund des Gedränges, der Lautstärke und der vielen weiteren Ablenkungen oftmals sehr stressig. Die Vierbeiner sollten daher langsam und vorsichtig an die Fahrt gewöhnt werden. Die genannten Tipps können dabei helfen, den Stress während der Fahrt so gering wie möglich zu halten. Am besten sollte ein Ort gesucht werden, an welchem das Tier etwas Ruhe haben kann. Der Hund gehört zwischen die Beine, da er sich hier geschützt fühlt. Noch besser ist es, ein geschlossenes Abteil zu buchen. Neben Beruhigungsmitteln können auch Bachblütenpräparate und Globuli (Cocculus) hilfreich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.